BBC MU19 und MU16 holen sich Platz 3

Die MU19- und MU16-Mannschaft des BBC Wolfsberg gewannen in der Kärntner Meisterschaft jeweils die Bronzemedaille. Nach dem klaren Heimsieg gegen die Villach Raiders blieb die MU19 auch auswärts siegreich, die MU16 setzte sich in der Play-Off um die Plätze 3 bis 5 gegen die Raiders und SG Spittal durch.

Härter als erwartet hatte die MU19 nach dem klaren Sieg zu Hause beim 44:53  Sieg in Villach zu kämpfen.
Nur das erste Viertel konnten die Wolfsberger recht klar für sich entscheiden, danach gelang es leider nicht die Gegner deutlicher abzuschütteln. Man muss den BBClern aber zu Gute halten, dass sie nur mit zwei Routiniers, die am Spieltag bereits die fünfstündige Englischmatura hinter sich gebracht hatten, drei Spielern des ersten U19-Jahrganges und drei "Basketballneulingen" antraten.
Diesmal kämpften für den BBC:
Dominik Simmel 26, Michael Luger 11, Alexander Luger 10, Marco Schuster 4, Mathias Tichatschek 2, Sandro Grilz, Admin Jasarevic, Matthias Mayer

Zwei Spiele innerhalb von drei Tagen musste die mU16 bestreiten.
Im ersten Spiel musste man auswärts gegen die Raiders Villach antreten. Nur im 2. Viertel konnte man sich punktemäßig etwas absetzen, der Rest des Spieles verlief sehr ausgeglichen. Die Villacher nützten ihren Heimvorteil in der kleinen Halle, die der Spielweise der Wolfsberger nicht entgegen kommt. So wurde den BBClern etwas die Möglichkeit der schnellen Angriffe, aber auch eines intensiven Spiels in der Zone genommen. In der Verteidigung agierte man zu wenig agressiv, doch man rettete den in der ersten Halbzeit herausgespielten Vorsprung und konnte das Match mit 68: 80 gewinnen.
Dieser wichtige Sieg wurde von folgenden Spielern erarbeitet:
Dominik Simmel 29; Leo Lamprecht 19; Florian Köppel13;  Niki Reichel 9; Niko Taupe 4; Ali Bozduman, Jakob Jölly und Marcel Steiner je 2

Es folgte das Heimspiel gegen SG Spittal. Auswärts verlor man denkbar knapp mit 2 Punkten, daher war es notwendig zumindest mit 3 Punkten zu gewinnen um den 3. Platz zu erreichen. Im ersten Viertel war der Wille zu gewinnen bei allen Wolfsberger Spielern zu erkennen und man lag bereits 15:9 voran. Im zweiten Viertel begannen sich die Spittaler ihrer Kampfkraft und körperlichen Überlegenheit zu erinnern, holten etwas auf und die BBCler gingen nur mehr mit 2 Punkten Vorsprung in die Pause. Durch diese Aufholjagd bestärkt, gelang es den Oberkärtnern im dritten Viertel sogar in Führung zu gehen. Die Wolfsberger ihrerseits verfielen in ihre alten Fehler, alles und jeden anderen für ihre Fehler verantwortlich zu machen, es wurde mehr Energie ins Lamentieren gesteckt, als in die Verteidigung und der Angriff fing an zu zerfallen. Nach einer Standpauke in der notwendig gewordenen Auszeit, zeigten die Wolfsberger Burschen ihren Siegeswillen, verteidigten aggressiver und wieder als Team. Dadurch kam man zu hart erkämpften Ballgewinnen, die wiederum zu leichten Körben führten. Nach einem 13:0 Run ging den Wolfsbergern das Spiel um einiges einfacher von der Hand. Die Gegner kämpften bis zur letzten Sekunde, doch den 66:50 Sieg des BBC konnten sie nicht mehr gefährden.
Es spielten und trafen:
Dominik Simmel 26; Leo Lamprecht 11; Florian Köppel, Niki Reichel und Niko Taupe je 8; Jakob Jölly 3; Ali Bozduman 2

von BBC Wolfsberg (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014