Auswärtsniederlagen für U16 und U19

Auswärts mussten die BBC MU16 und MU19 Mannschaft antreten. Während die MU16 gegen WSG Radenthein ein gutes Spiel ablieferte, kam die Niederlage der MU19 doch überraschend.

MU19           SG Spittal – BBC Wolfsberg            69:57 (33:27)
Im dritten Auswärtsspiel dieser Saison musste die MU19 gegen die SG Spittal die dritte Niederlage einstecken.
Der leider aufgrund von schulischen, beruflichen und verletzungsbedingten Verhinderungen eher kleine Kader der mU19 hat in dieser Saison kein Glück bei Auswärtsspielen. Man spricht ja auch vom Glück des Tüchtigen. Aber die BBCler lassen sich mehrheitlich von Kleinigkeiten aus dem Konzept bringen, nur selten gelingt es der gesamten Mannschaft 100% ihrer Kampfkraft und daher auch ihres Könnens auf das Spielfeld zu bringen. Der Spirit des  BBC-Mottos " Es gibt nur ein Gas- Vollgas" ist am Spielfeld fast nicht zu bemerken.
Daher ist die Niederlage gegen SG Spittal zwar ärgerlich, aber nicht verwunderlich. Das Spiel plätscherte auf Seiten der Wolfsberger ohne besondere Höhepunkte dahin und man ging mit einem 33:27 Rückstand in die Pause. Danach hatte man zumindest das Gefühl, dass die Wolfsberger versuchen, das Spiel noch zu gewinnen, das dritte Viertel entschied man sogar für sich. Doch die Aufholjagd kostete etwas zu viel Kraft, man vergab einfache Punkte und die Spittaler ihrerseits witterten die Chance auf ihren ersten Sieg, den sie sich auch nicht mehr nehmen ließen.
Nun hängt es vom vom nächsten Heimspiel gegen die Raiders Villach ab, ob im Grunddurchgang noch eine Chance besteht zumindest den dritten Platz zu erreichen.
Es spielten und trafen: Leo Lamprecht 18; Aron Hotovic 16; Pauli Niedersüß 8; Ali Bozduman 5; Marco Schuster und Marvin Eberhard je 4; Admir Jasarevic 2

MU16           WSG Radenthein – BBC Wolfsberg      75:64 (48:37)
Obwohl der Endstand dieses Spiels ähnlich hoch ist, wie im Heimspiel, kann man mit der gezeigten Leistung  zufriedener sein.
Leider verschlief man auch im zweiten Spiel gegen die jungen Radentheiner, die bereits zwei ihrer Leistungsträger in der Herrenliga mitspielen lassen und die das in sie gesetzte Vertrauen auch  sehr engagiert und selbstbewusst wahrnehmen, die erste Halbzeit. Der Rückstand, den man dort zuließ, entsprach auch dem Rückstand am Ende des Spiels.
Aber bereits im zweiten Viertel gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Man ging mit 48:37 in die Pause.
Das dritte Viertel gewannen die Wolfsberger mit 4 Punkten, im 4. Viertel gelang es ihnen sogar auf 57:54 zu verkürzen. Doch jetzt begannen die Nerven zu flattern, man agierte in der Verteidigung zu ungestüm und im Angriff zu überhastet. So gelangen den Radentheinern in den letzten paar Minuten beinahe doppelt soviel Punkte wie den Wolfsbergern. Schade um die vergebene Chance.
Es spielten und trafen: Ali Bozduman und Marcel Steiner je 16; Leo Lamprecht 14; Florian Köppel und Fabian Moshammer je 7; Niki Reichel 4; Mario Marijanovic; Hazar Kayaoglu

von BBC Wolfsberg (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014