Guter Abschluss der Ö-weiten WU14 Turnierserie

Im letzten Turnier der österreichweiten WU14-Turnierserie trafen die BBC Mädels in Eisenstadt auf die BBC Nord Dragonz aus dem Burgenland und die VKL Vikings aus Oberösterreich. Mit einem Sieg und einer Niederlage schlossen sie die gesamte Serie mit 6 Siegen und 4 Niederlagen auf dem guten 5. Rang ab. 

BBC Wolfsberg - BBC Nord Dragonz 69:51 (27:25)
Spielerinnen: Vali Lammegger 22, Elma Muharemovic und Nina Grün je 11, Angi Fritzl 8, Julia Kleinszig und Julia Stückler je 6, Niki Nageler 4, Pia Haberfellner.

Nach der langen Anreise nach Eisenstadt waren die Beine der BBClerinnen im ersten Viertel noch sehr schwer und der Kopf noch nicht ganz bei der Sache, dadurch gingen die Gastgeberinnen mit einer 9:12 Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel spielten die Kärntnerinnen bereits konzentrierter, verteidigten engagierter und konnten sich mit einigen schönen Angriffen eine knappe Pausenführung erspielen. Die zweite Halbzeit wurde dann mit einem 9:0 Run eröffnet. Durch druckvolles Ganzfeld-Pressing wurden viele Bälle gewonnen und hochprozentig abgeschlossen. In der Set-Offense waren es die guten Würfe von Vali Lammegger aus der Distanz (4 getroffene Dreier), die die Gegnerinnen vor Probleme stellten. Die Eisenstädterinnen hielten aber mit viel Einsatz dagegen und verwandelten auch ihre Würfe sicher, wodurch sich ein interessantes Spiel entwickelte. Mit einem 12-Punkte Vorsprung ging es ins letzte Viertel, das die BBClerinnen wieder stark begannen und die Führung auf über 20 Punkte ausbauten. Um für das zweite Spiel Kraft zu sparen, wurde die Intensität danach etwas verringert, wodurch die Burgenländerinnen gleich wieder näher kamen. Nach einer Auszeit wurde das Tempo nochmals erhöht, wieder mit mehr Nachdruck im Angriff gespielt, wodurch am Ende ein klarer Sieg resultierte, der jedoch recht kräfteraubend war.

BBC Wolfsberg - VKL Vikings 41:60 (21:33)
Spielerinnen: Vali Lammegger 28 (5 Dreier!), Nina Grün, Niki Nageler und Elma Muharemovic je 4, Pia Haberfellner und Julia Kleinszig je 2, Angi Fritzl und Julia Stückler.

Ohne Pause ging es gleich weiter gegen die noch frischen Vikings, die mit einer aggressiven Ganzfeld-Verteidigung die Müdigkeit der BBC Mädels eiskalt ausnutzten und schnell auf 9:0 davon zogen. Danach erfingen sich die Wolfsbergerinnen aber und spielten gut mit. Leider war die Unterlegenheit am Rebound zu groß, wodurch die Vikings immer wieder zu zweiten Chancen kamen und der Rückstand nicht verringert werden konnte. Pausenstand 21:33 aus Sicht der BBClerinnen. Im dritten Viertel war dann ein kleiner Einbruch zu erkennen. Hier war es alleine der starken Leistung von Vali Lammegger zu verdanken, dass sich der Rückstand mit minus 17 noch einigermaßen in Grenzen hielt. Da sich die Wolfsbergerinnen aber angemessen aus der Meisterschaft verabschieden wollten, mobilisierten sie noch einmal alle noch verfügbaren Kräfte und hielten das Schlussviertel wieder offen. An der Niederlage war freilich nichts mehr zu ändern.

Die Teilnahme an der vom Niederösterreichischen Basketballverband organisierten österreichweiten Turnierserie hat sich jedenfalls gelohnt. Die 10 absolvierten Spiele waren für die Mädels sehr lehrreich und boten eine gute Gelegenheit, sich mit den stärksten Spielerinnen Österreichs zu messen. Der 5. Gesamtrang unter insgesamt 11 teilnehmenden Teams kann sich durchaus sehen lassen!

von Andrea Stocker | BBC (Kommentare: 0)

Zurück

Impressum
Site by Andreas Preiml. AP Werbeagentur © 2014